Unsere Hunde: Boston Terrier machen süchtig!

Aedan vom Eichenquell (Aedan) kam Ende Mai 2012 zu uns und hat uns vom ersten Moment an begeistert. Nicht nur war er furchtlos und sehr schnell stubenrein, er war auch vertrauensvoll, verspielt und sehr, sehr süß. Wir hatten so viel Freude an ihm, dass ich ziemlich aktiv in einem Boston Terrier Forum (Boston Terrier Online) wurde und dort schnell Kontakt zu anderen Boston Besitzern und deren Hunden bekam. Mit seiner Züchterin, Heike Lückel, ist unerwartet eine wunderbare Freundschaft entstanden, die ich nie wieder missen möchte.


Boston Terrier sind einzeln sehr charmant und verspielt, verschmust und lustig. Mehrere Boston Terrier zusammen sind.... DER HAMMER!

Es ist der pure Genuß zuzusehen, wie eine Gruppe von Bostis über ein Feld fliegt, sich gegenseitig anrempelt und miteinander spielt. Sie spielen ziemlich grob miteinander, sind auch richtig hart im Nehmen und haben so sichtlich Spaß dabei, dass mein Herz aufgeht, das Lachen kann ich mir nicht verkneifen. 


 Ziemlich schnell war klar: ein zweiter Boston Terrier muss unbedingt ins Haus :)

Ganz überraschend wurde mir Januar 2013 den 2-jährigen Rüden Dorkay's Hot Tea with Kremana (Diego) angeboten, Wir haben sofort eine Probezeit vereinbart, und Diego zog ein. Es zeigte sich, dass Aedan und Diego sich sehr gut vertragen, Diego geht es richtig gut, und ich habe ihn September 2013 allein in meinen Besitz übernommen.


Mein Lieblingsmann (Benno) hat gleich nach Aedans Einzug angefangen darüber zu reden, dass ich Boston Terrier züchten sollte. Da ich bereits mitbekommen habe, dass die Hundezucht eine sehr verantwortungsvolle, intensive, anspruchsvolle Tätigkeit ist, habe ich ungefähr ein Jahr lang untersucht, ob ich die Risiken der Boston Terrier Zucht auf mich nehmen möchte. Ich ging zur VHD-Akademie und habe dort Seminare gemacht, ich redete intensiv mit mehreren Züchtern, ich sprach mit Zuchtwarten in meinem Hundeverein über die benötigten Voraussetzungen der geregelten Zucht. Vor allem habe ich mit Menschen gesprochen, die Erfahrung mit gemischten Rudeln haben, Wie ist das, wenn intakte Rüden und Hündinnen zusammenleben? 

Fast ein Jahr lang habe ich nach einer geeignete Hündin gesucht, die eventuell die Stammhündin meiner zukünftigen Zucht werden könnte. Wir sind unglaublich glücklich darüber, dass die charmante Gesamtkunstwerk Binoche (Binoche) Mitte November 2013 zu uns zog. Sie eine wunderbare Ergänzung zu unserer Familie und hat uns 2015 den ersten Wurf geschenkt. Aedan und Diego behandeln sie unglaublich zart und lieb, obwohl sie eine richtige Teufelin sein kann.

Gleichzeitig als Binoche zu uns kam, habe ich damit begonnen, mit kanadischen und amerikanischen Züchterinnen über eine weitere Hündin zu sprechen. Die Suche ergab sich als besonders schwierig, weil die wenigsten nordamerikanischen Bostons natürlich - also ohne Kaiserschnitt - auf die Welt kommen. Da der VDH vorschreibt, dass eine Hündin nach zwei Kaiserschnitten aus der Zucht genommen werden muss, war mein erstes Kriterium, dass ein Welpe aus einer (meist) freiwerfende Linie stammen muss.
Nach vielen Gesprächen, bin ich über DIegos Züchterin, Kathy McCracken, an Jani Martin von EQ Bostons gekommen. Ungefähr ein halbes Jahr später (Januar 2016) durfte ich Hannah (EQ Can't Touch This) bei Jani in Spokane, WA, USA abholen. Hannah ist eine Großnichte von unserem Diego.

Hannah ist ein lustiges, sehr liebes Boston Terrier Mädchen, die unser Bett erobert hat. Anders als die anderen drei Hunden, legt sie sich an meinen Rücken und schläft ruhig durch die Nacht. Vielen, vielen Dank, Jani, für dein Vertrauen in mich!!

Kontakt

Daphne Beutler
Obergasse 3
63674 Altenstadt 

Tel: +49 6047 2121
Mobile: +49 175 528 6651

Email

© Beutler's Boston Terrier  2015-2017